Wie benutzt man einen Blindverschluss?

Ein Blindreißverschluss könnte auch als unsichtbarer Reißverschluss bezeichnet werden, da er in einem Kleidungsstück praktisch unsichtbar ist. Anders als bei einem normalen Reißverschluss befinden sich die Zähne auf der Rückseite. Das bedeutet, dass ein Blindreißverschluss vollständig in der Naht verschwindet und nur der Abzieher zu sehen ist.

Er

ist daher ein sehr eleganter Verschluss und verleiht einem Kleidungsstück einen schönen Abschluss.

Der Einbau eines Blindverschlusses ist nicht schwierig und kann auch von Anfängern durchgeführt werden. Es ist jedoch wichtig, genau zu arbeiten, da sonst der Reißverschluss noch ein wenig zu sehen sein könnte.

In dieser Anleitung kannst du lesen, wie man einen blinden Reißverschluss verwendet und was man dafür braucht!

Ausrüstung

Schritt 1: Kleidungsstück und Reißverschluss vorbereiten

Versäubern Sie zunächst die ausgefransten Kanten der hinteren Mittelnaht (oder der Seitennaht, wenn der Reißverschluss in der Seitennaht liegt) Ihres Kleidungsstücks. Dies kann mit der Overlockmaschine oder mit einem Zickzackstich auf der Nähmaschine geschehen. Der Teil unterhalb des Reißverschlusses bleibt offen und wird erst am Ende zugenäht.

Legen Sie den Reißverschluss auf den Kopf. Schieben Sie die Zähne des Reißverschlusses auf, so dass sie nach unten zeigen. Auf diese Weise wird der Kanal neben den Zähnen deutlich sichtbar (siehe Foto). Sie werden später in dieser Rinne nähen. Bügeln Sie die Zähne vorsichtig mit dem Bügeleisen auf lauwarmer Stufe auf, damit der Reißverschluss nicht schmilzt.

Der in dieser Anleitung für einen Bleistiftrock verwendete Reißverschluss ist 18 Zentimeter lang. Bei einem Damenkleid ist es am besten, einen Reißverschluss von etwa 50 Zentimetern zu verwenden.

Schritt 2: Anheften des linken Teils

Öffnen Sie den Reißverschluss vollständig und legen Sie das linke Schnittmusterteil mit der rechten Seite nach oben auf eine flache Unterlage. Legen Sie nun die linke Seite des Reißverschlusses umgedreht auf den linken Teil des Kleidungsstücks und stecken Sie ihn fest. Der Abzug befindet sich jetzt auf der rechten Seite des Stoffes und die Zähne zeigen zur Seitennaht des Kleidungsstücks, nicht zur hinteren Mittelnaht (siehe Foto).

Schritt 3: Nähen der linken Seite mit dem Blindstichfuß

Bringen Sie den Blindreißverschlussfuß an der Nähmaschine an. Legen Sie das Schnittmusterteil so darunter, dass die Reißverschlusszähne in der linken Nut des Fußes liegen. Achten Sie darauf, dass die Nadel in die "Rinne" eindringt. Falls erforderlich, können Sie die Reißverschlusszähne auch wieder nach unten drücken (siehe Abbildung), um ein Einstechen in die Zähne zu verhindern.

Nähen Sie den Reißverschluss gerade an den Stoff. Nähen Sie am Anfang und am Ende des Reißverschlusses ein und aus. Nähen Sie so weit wie möglich durch und so nah wie möglich an den Reißverschluss heran (siehe Abbildung).

Wenn Sie nun die Nahtzugabe nach innen falten, erhalten Sie das gleiche Ergebnis wie auf dem Bild. Versuchen Sie, ob Sie den Reißverschluss schließen können. Wenn nicht, haben Sie wahrscheinlich durch die Zähne genäht, und Sie können diesen Teil herausnehmen und erneut nähen.

Schritt 4: Anheften der rechten Seite

Legen Sie den rechten Teil des Kleidungsstücks neben den linken Teil. Drehen Sie den rechten Teil des Reißverschlusses einmal nach rechts. Die Die Oberseite des Reißverschlusses liegt nun an der rechten Seite des Stoffes an und die Zähne zeigen wieder zur Seitennaht. Stecken Sie den Reißverschluss fest.

Der Zug ist jetzt ein wenig eingeklemmt und es sieht so aus, als ob der Reißverschluss auf der falschen Seite ist. Testen Sie vorsichtig, ob Sie den Reißverschluss schließen können und ob er nicht versehentlich falsch herum gedreht ist.

Schritt 5: Nähen des rechten Teils

Legen Sie das Kleidungsstück erneut unter die Nähmaschine, aber jetzt mit dem Reißverschluss im rechten Schlitz des Blindreißverschlussfußes. Genau wie beim linken Teil, nähen Sie wieder in den Kanal neben den Reißverschlusszähnen. Stechen Sie immer wieder zu und machen Sie, wie bei der anderen Hälfte, so lange weiter, bis Sie den Auslöser erreichen. Bei diesem Schritt können Sie die linke Hälfte des Kleidungsstücks einfach zur Seite schieben, so dass sie nicht im Weg ist.

Der Reißverschluss ist jetzt eingesetzt! Vergewissern Sie sich, dass er nicht versehentlich verdreht ist und dass Sie ihn schließen können.

Schritt 6: Schließen der Naht unterhalb des Reißverschlusses

Der letzte Schritt ist das Schließen der Naht unter dem Reißverschluss. Falten Sie das Kleidungsstück rechts auf rechts und stecken Sie den Rest der hinteren Mittelnaht unter den Reißverschluss. Ziehen Sie das untere "Ende" des Reißverschlusses leicht nach außen, damit Sie nicht darüber nähen (siehe Foto 2).

Setzen Sie den normalen Reißverschlussfuß auf die Nähmaschine und versuchen Sie, die Nadel so nah wie möglich an der Naht zu positionieren. Es macht nichts, wenn Sie etwas weiter links stehen (wie bei meinem Rock, siehe Bild 3). Nähen Sie nun gerade nach unten, um die hintere Mittelnaht zu schließen.

Der Reißverschluss ist nun eingesetzt und Sie können den Rest Ihres Kleidungsstücks oder Accessoires fertigstellen.

Blog ermöglicht durch karin von KarinKay